Presse und Medien

Willkommen im Online-Pressebereich der Internationalen Fachkonferenz 2019 "Übersetzen in die Zukunft", einer Veranstaltung des Bundesverbandes der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ).

Medienkontakt - Ihre Ansprechpartnerin:
Réka Maret
Presse- und Medienreferentin
Tel: +49 30 88 71 28 35
Fax: +49 30 88 71 28 40
E-Mail: presse@bdue.de

Medienmitteilungen

Hier finden Sie unsere Medieninformationen zu den Konferenzthemen

23.11.2019
BDÜ Hieronymuspreis 2019: Sprachendienst der ZF Friedrichshafen AG als Vorbild für mehrsprachige Kommunikation ausgezeichnet

23.11.2019
Ehrenamt als tragende Säule der Verbandsarbeit: Dr.-Stanislaw-Gierlicki-Preis geht an Holker Schuster

22.11.2019
3. Internationale BDÜ-Fachkonferenz: Übersetzen und Dolmetschen in Zeiten des digitalen Wandels

05.11.2019
Übersetzen und Dolmetschen 4.0: Internationale BDÜ-Fachkonferenz in Bonn

Kurzporträt BDÜ

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) im Profil.

Der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e.V. (BDÜ) ist mit mehr als 7.500 Mitgliedern der größte deutsche Berufsverband der Branche. Er repräsentiert damit gut 80 Prozent aller organisierten Dolmetscher und Übersetzer in Deutschland und vertritt deren Interessen seit 1955 – in Deutschland sowie international. Der BDÜ-Bundesverband hat seinen Sitz in Berlin. Er fungiert als Dachverband für 12 Mitgliedsverbände, die auf Landesebene oder, wie der Verband der Konferenzdolmetscher (VKD) im BDÜ e. V., berufsgruppenorientiert arbeiten.

Die Berufsbezeichnungen „Übersetzer“ und „Dolmetscher“ sind nicht geschützt. Es handelt sich um zwei verschiedene Berufe, die oft miteinander verwechselt werden: Übersetzer arbeiten mit Texten, also schriftlich. Dolmetscher hingegen arbeiten mündlich – sie übertragen das gesprochene Wort von einer Sprache in die andere. Sowohl der Berufsalltag als auch die Ausbildung unterscheiden sich.

Für die Mitgliedschaft im Verband gelten strenge Aufnahmekriterien. Mitglied kann nur werden, wer seine fachliche Qualifikation für den Beruf nachweist: entweder in Form einer einschlägigen Berufsausbildung (translationsbezogenes Hochschul- oder Fachstudium), einer staatlichen Prüfung oder je nach Vorbildung (sprachbezogenes oder sonstiges Studium) anhand von fünf bzw. sieben Jahren Berufserfahrung. Eine BDÜ-Mitgliedschaft gilt daher als Qualitätssiegel. In der Mitgliederdatenbank des Verbands im Internet lässt sich kostenfrei nach qualifizierten Dolmetschern und Übersetzern für mehr als 80 Sprachen suchen (https://suche.bdue.de/).

Mit zahlreichen Seminaren für Dolmetscher und Übersetzer fördert der BDÜ die berufliche Weiterqualifizierung seiner Mitglieder. Der Berufsnachwuchs wird mit vergünstigten Mitgliedschaften für Studierende sowie unterschiedlichen Angeboten für Existenzgründer unterstützt.

Der BDÜ ist zudem Herausgeber des „MDÜ“, der auflagenstärksten Fachzeitschrift für Dolmetscher und Übersetzer im deutschsprachigen Raum. Die BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH ist ein Unternehmen des BDÜ e.V. Sie verlegt branchenspezifische Publikationen und organisiert Seminare, Webinare sowie Fachtagungen speziell für Dolmetscher und Übersetzer.

Kurzporträt als PDF herunterladen